zum Inhalt springen

Call for Papers

Offene Tagung 2020: Der Call for Papers (Einsendeschluss 01.03.2020) ist abgeschlossen. Die akzeptierten Paper werden nun zu Sessions zusammengestellt. Das vollständige Programm der Offenen Tagung wird im August veröffentlicht.

 

Offene Tagung

Die Jahrestagung besteht aus einem Kerntagungsteil mit eingeladenen Vorträgen zum Thema „Gender Economics. Geschlechterforschung in den Wirtschaftswissenschaften“ und aus einem offenen Tagungsteil mit Präsentationen zu freien Themen. Manuskripte zur Offenen Tagung können aus allen Arbeitsgebieten der Wirtschaftswissenschaften eingereicht werden, als Einzelreferate oder als organisierte Sessions.

Die Einreichungen werden von anonymen Gutachtern bewertet und daraufhin von der Programmkommission ausgewählt. Mit einer Entscheidung der Kommission kann bis Ende Mai 2020 gerechnet werden.
Die Mitgliedschaft im Verein für Socialpolitik und die damit verbundene Annahme des Ethikkodex des Vereins sind Voraussetzungen für das Halten eines Vortrages auf der Jahrestagung. Die Mitgliedschaft im Verein für Socialpolitik kann nach Annahme des Beitrages hier beantragt werden.

Angenommene Beiträge werden in der Online-Publikationsdatenbank EconStor der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft als Teil der Sammlung aller VfS-Tagungsbeiträge veröffentlicht. Eine anderweitige Veröffentlichung durch den Verein für Socialpolitik ist nicht vorgesehen.

EconStor ist ein fachlicher Publikationsserver zur Verbreitung von wissenschaftlicher Literatur aus den Wirtschaftswissenschaften im Open Access und wird von der ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft betrieben. Die Verfügbarmachung Ihres Konferenzbeitrags auf EconStor stellt eine Vor-Veröffentlichung dar und dient der Sichtbarkeit ihrer Forschungsergebnisse (z.B. auch über RePEc). Dies steht einer Einreichung bei einem Journal nicht entgegen. Beiträge auf EconStor können bei Bedarf jederzeit zurückgezogen und wieder gelöscht werden. Weitere Infos hier.
 

Kommission zur wissenschaftlichen Vorbereitung der Offenen Tagung unter der Leitung von Davide Cantoni (LMU München):
  • Christine Binzel (FAU Erlangen-Nürnberg) 
  • Nadja Dwenger (Universität Hohenheim) 
  • Christina Felfe (Universität Würzburg)
  • Martin Halla (JKU Linz) 
  • Fabian Herweg (Universität Bayreuth)
  • Holger Herz (Universität Fribourg)
  • Sebastian Krautheim (Universität Passau)
  • Moritz Kuhn (Universität Bonn) 
  • Alexandra Niessen-Ruenzi (Universität Mannheim) 
  • Uta Pigorsch (Universität Wuppertal)